Pelletkessel Preise und Kosten

Zurück zu Heizungssysteme: Teil 3

Auf Grund der stark steigenden Heizöl und Erdgaspreise erfreuen sich Pelletkessel immer größerer Beliebtheit. Obwohl die Pelletkessel Preise weit über den Preisen für Öl oder Gaskessel liegen, werden diese Heizungen nicht nur aus ökologischen Gründen, sondern auch aus ökonomischen Gründen immer mehr installiert. Denn trotz der höheren Anschaffungskosten rechnet sich ein Pelletkessel über längere Sicht gesehen trotzdem und ist langfristig günstiger als ein Ölheizkessel.



Anzeige

Da Holzpellets im Vergleich zu Heizöl oder Erdgas wesentlich günstiger sind, amortisieren sich die Anschaffungskosten langfristig. Für 1000L Heizöl zahlt man derzeit 980 Euro, während man für 2,2 Tonnen Holzpellets, dies entspricht etwa der Heizleistung von 1000L Heizöl, ca. 550 Euro  bezahlt (Stand 2012). Es zeigt sich also, dass man beim Kauf eines Heizungskessels nicht nur auf die Preise schauen, sondern auch die Betriebskosten im Auge behalten sollte.

Pelletkessel Preise und  Preisliste

Die Pelletkessel Preise sind von der Nennwärmeleistung abhängig. Des weiteren spielt für den Preis einer Pelletheizung natürlich auch die Ausstattung eine wichtige Rolle. So sind die Preise für Pelletkessel, die über eine Lambdasonde und eine automatische Entaschung verfügen wesentlich höher, als für einfach ausgestattete Heizkessel.



Anzeige

Die Preise für einfach ausgestattete Pelletkessel fangen bei ca. 4500 Euro bei einer Nennwärmeleistung von 15 Kw an. Für einen Pelletkessel mit Lambdasonde und automatischer Entaschung bei einer Leistung von 15 Kw sollte man mit Preisen ab ca. 10000 Euro rechnen. Damit man den Heizkessel effektiv betreiben kann, ist ein Pufferspeicher empfehlenswert. Insbesondere wenn der Pelletkessel mit einer thermischen Solaranlage kombiniert werden soll. Die Größe des Pufferspeichers sollte ca. 35L pro Kilowattstunde Heizleistung betragen. Die Kosten für den Pufferspeicher liegen in der Regel für ein Einfamilienhaus zwischen 900-1600 Euro. Natürlich benötigt man für die Pellest noch einen geeigneten Lagerraum, der absolut trocken ist. Auch ein Erdtank kann zur Pelletlagerung verwendet werden. Die Preise für Sacksilos fangen je nach Größe bei ca. 1000 Euro an. Für einen Erdtank sollte man ca. 4000 Euro einkalkulieren. Zum Transport der Pellets vom Lager zum Pelletkessel benötigt man noch ein geeignetes Fördersystem, für das man Preise von 1500-2000 Euro einkalkulieren sollte. Für die Installation des Pelletkessels kann man mit Kosten von 1500-2000 Euro rechnen.



Anzeige

Die Betriebskosten für den Pelletkessel setzen sich aus Wartungskosten und den Stromkosten für die Förderschnecke zusammen. Die jährlichen Wartungskosten incl. Schornsteinfeger liegen bei ca. 350 Euro. Für die Stromkosten sollte man ca. 80-100 Euro einkalkulieren.

Alle Angaben ohne Gewähr! Stand 2012. Die Angegebenen Kosten und Preise für Pelletkessel, Wartung und Zubehör können stark von den tatsächlichen Preisen abweichen.