Pellets Preisentwicklung und Preise

Zurück zu Heizungssysteme: Teil 3

Damit sich die höheren Kosten für eine Pelletheizung amortisieren, ist die Pellets Preisentwicklung sehr wichtig. Denn nur wenn die Pellet Preise weit unter den Heizöl und Gas Preisen liegen, lohnt sich die Anschaffung eines Pelletkessels ökonomisch. Die Holzpelles sind als Brennstoff für Heizungsanlagen seit den 90 iger Jahren in größerem Umfang im Einsatz. Anfangs waren die Pellets im Vergleich zu Heizöl und Erdgas recht teuer.



Anzeige

Da es wenige Pellethersteller gab und die nachgefragte Menge noch sehr gering war, konnten die Pellets nicht zu einem konkurrenzfähigen Preis angeboten werden. Die Pellets Preisentwicklung änderte sich mit der zunehmend steigenden Nachfrage, da nun mehrere Hersteller in Konkurrenz zueinander standen. Dann folgte ein regelrechter Boom bei den Pelletheizungen, so dass die Hersteller von Pellets zwischen den Jahren 2006-2007 mit der Produktion kaum noch nachkamen, was zu einem starken Preisanstieg bei den Pellets führte.

Pellets Preisentwicklung

Diese sehr heftige Preisentwicklung bei den Pellets wird auch als Sondereffekt bezeichnet. Danach verlief die Pellets Preisentwicklung sehr moderat und lag im Bereich der normalen Preissteigerungsraten der anderen Konsumgüter. Im Jahr 2008/2009 näherte sich der Heizölpreis auf Grund der Wirtschaftskrise kurzzeitig den Preisen für Pellets an. Allerdings stieg dann der Heizölpreis wieder sehr stark, währen die Preisentwicklung bei den Pellets bis auf die üblichen Preissteigerungsraten weitgehend konstant verlief.



Anzeige

Im Jahr 2012 bewegt sich der Preis von Pellets pro Tonne bei einer Annahmemenge von 5t je nach Bundesland und Händler zwischen 240-250 Euro pro Tonne. Dies zeigt auch, dass auch regional gesehen keine allzu großen Preisdifferenzen vorkommen. Für den Besitzer von einer Pelletheizung oder einem zukünftigen Interessenten spielt die vergangene Preisentwicklung bei den Pellets keine Rolle, da für diese nur die zukünftige Entwicklung interessant  ist.

Fazit: Mit Sicherheit kann man die Pellets Preisentwicklung nicht voraussagen, allerdings lassen sich aus der vergangenen Entwicklung Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung der Preise für Holzpellets ziehen. Relativ sicher ist, das der Heizölpreis langfristig weiter recht stark ansteigen wird, da die Ölreserven knapper werden. Somit wird auch an den Ölpreis gekoppelte Erdgaspreis mit etwas Verzögerung ansteigen.



Anzeige

Da die Pellets aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden, dürfte eine Knappheit relativ ausgeschlossen sein. Sicher ist es möglich, dass Sondereffekte wie 2006/2007 auftreten können. Diese dürften sich aber durch eine Produktionssteigerung auffangen lassen, so dass die langfristige Preisentwicklung für Pellets  wahrscheinlich der Preissteigerungsrate für andere Konsumgüter entsprechen wird.