Pergola Beschattung mit Kletterpflanzen

Zurück zu Überdachungen

Damit eine Pergola nicht nur als architektonisches Gestaltungselement sondern auch als Sonnenschutz dienen kann, ist eine geeignete Beschattung notwendig. Für eine Pergola Beschattung stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. So kann man Pergolen mit Hilfe einer natürlichen Bepflanzung beschatten.



Anzeige

Geeignete Pflanzen sind im Prinzip alle Kletterpflanzen, die schnell wachsen. Wenn man unterschiedliche Kletterpflanzen miteinander zur Pergola Beschattung kombiniert, kann man sehr schöne optische Effekte erzielen. So kann man beispielsweise Clematis mit Kletterhortensien, Trompetenblumen oder Efeu kombinieren. Auch Weinreben eignen sich zur Beschattung einer Pergola. Wenn man eine Pergola mit Pflanzen beschatten will, sollte man darauf achten, dass die Konstruktion stabil genug ausgelegt ist, da die Pflanzen im Laufe der Jahre je nach Art ein sehr hohes Gewicht erreichen können.

Pergola Beschattung mit einem Sonnensegel

Damit diese Pflanzen an den Pfosten der Pergola hochwachsen können, muss man geeignete Rankhilfen bauen. Als Rankhilfe eignen sich Drähte oder Schnüre, die in einem entsprechenden Abstand gespannt werden. Auch ein fertiges Rankgerüst, dass man im Baumarkt oder im Pflanzenhandel erhältlich ist, kann als Rankhilfe dienen.

Eine Pergola Beschattung mit Kletterpflanzen hat allerdings den Nachteil, dass man einige Zeit warten muss, bis die Pflanzen so groß gewachsen sind, dass diese Schatten spenden. Zudem müssen die Kletterpflanzen in regelmäßigen Abständen geschnitten werden, damit die Pergola nicht zu stark beschattet wird.

Alternativ kann man eine Pergola auch mit einem Sonnensegel oder mit Textilbahnen, die zwischen den Sparren der Pergola angebracht werden, beschatten.



Anzeige

Mit einem Sonnensegel lässt sich eine Pergola relativ günstig beschatten. Die Kosten für ein Sonnensegel liegen je nach Größe bei einigen hundert Euro. Zudem hat ein Sonnensegel den Vorteil, dass dieses sich bei Bedarf sehr schnell abbauen lässt. So kann man die Beschattung der Pergola den jeweiligen Lichtverhältnissen sehr schnell anpassen. Wenn man eine Beschattung zwischen den Sparren der Pergola anbringen will, so sollte man darauf achten, dass sich diese variabel an die jeweilige Sonneneinstrahlung anpassen lässt. Bei einer Beschattung die fixiert ist und nicht verstellt werden kann, kann es sein, dass die Innenräume des Gebäudes zu stark abgedunkelt werden.

Fazit: Ob man sich für eine natürliche Pergola Beschattung mit Pflanzen oder für eine Textilbeschattung entscheidet ist zum Einen Geschmackssache und zum Anderen eine Frage des Arbeitsaufwandes.



Anzeige

Eine Beschattung mit Pflanzen erfordert einen wesentlich größeren Arbeitsaufwand, da die Kletterpflanzen gepflegt und geschnitten werden müssen. Zudem ist diese Art der Pergola Beschattung nicht sehr flexibel. Dafür schaffen die Kletterpflanzen ein ganz besonderes Ambiente und wirken zudem kühlend bei großer Sommerhitze.