Pfosten betonieren Anleitung

Zurück zu Altbausanierung: Teil 6

Wer ein Carport selber bauen will, einen Gartenzaun, eine Pergola oder eine Terrassenüberdachung der wird um das Pfosten betonieren nicht herum kommen. Die folgende Anleitung zeigt wie man einfach Posten betonieren kann. Das Fundament für den Pfosten muss an die Last, die der Pfosten später einmal tragen soll angepasst werden. Wenn es sich beispielsweise um ein Carport handelt, so wird der Durchmesser des Fundaments in der dafür erforderlichen Statik angegeben.



Anzeige

Für eine einfache Pergola benötigt man in der Regel keine Statik. Dennoch muss auch diese gewisse Lasten aushalten, so dass das Fundament ausreichend stark ausgelegt sein muss. In keinem Fall darf man auf die Idee kommen, die Posten einfach in der Erde einzugraben. Die Posten würden innerhalb kurzer Zeit von unten wegfaulen. Auch die Posten direkt einbetonieren ist keine gute Idee.

Anleitung: Pfosten betonieren

Die Holzposten saugen dann über das Betonfundament Feuchtigkeit und faulen ebenfalls sehr schnell. Zudem kann es passieren, dass die Posten durch die Feuchtigkeit aufquellen und das Betonfundament sprengen. Deshalb müssen die Posten auf Pfostenträgern befestigt werden, die gewährleisten, dass das Holz keine Feuchtigkeit über den Erdboden ziehen kann. Für eine Pergola dürfte in der Regel ein Durchmesser von 25-30 cm für das Fundament ausreichend sein. Die Tiefe des Fundaments sollte bei ca. 80 cm liegen. Das Loch für das Fundament bohrt man am besten mit einem Erdbohrgerät mit entsprechendem Durchmesser. Wenn das Fundament etwas übern den Erdboden herausragen soll, so muss man noch eine entsprechende Schalung aus Holzbrettern bauen. An der Oberkannte der Schalung befestigt man eine Dreiecksleiste, damit die Kante des Fundaments etwas abgeschrägt wird.



Anzeige

Als nächstes rührt man den Fertigbeton nach Herstellerangabe an. Der Beton sollte nicht zu flüssig sein. Dann füllt man den Beton bis ca. 20 cm unter die Oberkante der Schalung bzw. der Erdoberfläche ein. Als nächstes stellt man einen Styroporklotz mit  ca. 8x8x20 cm in die Mitte des Fundaments und gießt diesen mit Beton rund herum ein. Die Oberfläche wird auf allen vier Seiten mit einer Kelle etwas schräg ausgebildet, damit das Regenwasser besser abfließen kann. Nach ca. 7 Tagen, nachdem der Beton abgebunden hat, kann man den Styroporklotz entfernen. In die entstandene Aussparung wird nun der Pfostenträger auf dem die Posten später befestigt werden, einbetoniert. Dazu rührt man etwas Beton an und stellt den Pfostenträger mittig in die Aussparung. Anschließend gießt man in die Aussparung den Beton und kontrolliert mit einer Wasserwaage nach dem Betonieren, ob der Pfostenträger absolut senkrecht steht. Falls notwendig kann man jetzt noch die Position des Pfostenträgers korrigieren. Nach dem Betonieren muss man mindestens weitere 7 Tage warten, bis man die Posten auf den Postenträgern befestigen kann.



Anzeige