Regale für Dachschräge selber bauen

Zurück zu Wohnraumgestaltung

Eine Dachschräge ist gar nicht so leicht einzurichten. Normale Schränke und Regale stehen weit von der Wand ab und wirken in einer Dachschräge eher Kurios, zudem verkleinern sie auch noch die Wohnfläche erheblich. Mit einigen Tricks lässt sich die Fläche unter der Dachschräge  dennoch gut nutzen.



Anzeige

Wem Einbauregale zu teuer sind, der kann an den Stirnseiten des Raumes Würfelregale übereinander Stellen, die sich hervorragend in die Schräge einfügen und den Raum optimal ausnutzen. Würfelregale sind relativ günstig im Fachhandel zu bekommen, wer handwerklich geschickt ist, der kann sich die Regalwürfel auch selber bauen. Man kann sich aus den Regalwürfeln sogar einen Schrank bauen, indem man an der Front der Regalwürfel Türen anbringt. Somit können auch Kleidungsstücke und andere Dinge, die nicht offen herumliegen sollen praktisch verstaut werden.

Regale für die Dachschräge

Auch direkt unter die Dachschräge selbst kann man eine Reihe Regalwürfel plazieren. Wandregale lassen sich eher schlecht in der Dachschräge aufstellen, allerdings bietet sich die Schräge für Hängeregale sehr gut an. Ein Hängeregal lässt sich sehr leicht selber bauen. Dazu kauft man im Baumarkt passende Bretter und lässt diese dort gleich auf die gewünschte Länge zu sägen.



Anzeige

Auch die Ketten, Hacken und Dübel zum Aufhängen der Regale kann man dort recht günstig erwerben. Die Bretter werden dann an der gewünschten Stelle in der Dachschräge so mit den Ketten aufgehängt, dass diese absolut waagrecht sind. Mit einer Wasserwaage wird die Position der Regalbretter nochmals kontrolliert und gegebenenfalls an den Ketten nachgestellt.