Rohrreinigung Kosten und Preise

Zurück zu Werkzeuge Test >>

Wenn der Abfluss im Waschbecken oder der Spüle verstopft ist, steht häufig eine Rohrreinigung bevor, die sehr hohe Kosten haben kann, wenn diese von einem Fachmann ausgeführt werden muss. Bevor man allerdings einem Fachmann mit der Rohrreinigung beauftragt, sollt man selber versuchen, die Reinigung durchzuführen, um Kosten zu sparen. Im Folgenden werden einige Werkzeuge vorgestellt, mit denen man eine Rohrreinigung kostengünstig durchführen kann. Am einfachsten ist es, bei einer leichten Rohrverstopfung, diese mit einer Gummisaugglocke zu beseitigen. Eine Gummisaugglocke ist in jedem Haushalts- warengeschäft zu Preisen zwischen 2-5 Euro erhältlich. Um die Rohrreinigung durchzuführen, füllt man das Spülbecken mit etwas Wasser und setzt die Saugglocke am Ablauf an.



Anzeige

Rohrreinigung Kosten

Dann  drückt man mit einem feuchten Lappen den Überlauf zu. Durch auf und ab Bewegen der Saugglocke wir der Schmutz im Rohr gelöst, so dass das Rohr wieder durchgängig ist. Die Rohreinigung kann man dadurch verbessern, indem man vor dem Reinigen etwas warmes Wasser mit Spülmittel in den Abfluss gibt. Alternativ kann man zur Rohreinigung auch eine Vakkuumsaugpumpe verwenden. Die Kosten für die Pumpe liegen mit 10-15 Euro höher als die für eine Saugglocke, allerdings arbeitet eine Vakuumsaugpumpe effektiver.                              Wenn das Rohr mit besonders hartnäckigem Schmutz verstopft ist, so kann man die Rohrreinigung mit einer Rohrreinigungsspirale durchführen. Die Kosten für eine Rohrreinigungsspirale mit einer Länge von 5-10 Meter liegen zwischen 14-25 Euro. Zur Rohrreinigung wird die Spirale in den Abfluss geschoben wobei man beim Hineinschieben an der Kurbel dreht. Mit einer Rohrreinigungsspirale kann man auch eine Verstopfung lösen, die sich weit in der Wand befindet, was mit einer Vakuumsaugpumpe oder einer Saugglocke nicht möglich ist. Wenn keine speziellen Reinigungsgeräte für die Rohrreinigung zur Verfügung stehen, kann man auch das Siphon  abschrauben. Dazu wickelt man ein Tuch um die Verschraubung und löst die Überwurfmutter vorsichtig mit eine Rohrzange. Das verstopfte Siphon kann man dann mit einer biegsamen Bürste reinigen. Die Kosten für oben beschriebenen Werkzeuge und Methoden zur Rohrreinigung sind mit Sicherheit günstiger als eine Reinigung durch einen Fachmann, die einige hundert Euro kosten kann.



Anzeige