Schaltplan für Bewegungsmelder Wechselschaltung

Zurück zu Haustechnik: Teil 3

Mit einem Bewegungsmelder lassen sich eine oder auch mehrere Lampen berührungslos ohne Schalter ein und aus schalten. Funktionsweise: Der Bewegungsmelder erfasst mit einem Sensor die Bewegung von Personen und schaltet dann das Licht ein. Das Ausschalten des Lichtes erfolgt in der Regel über einen im Bewegungsmelder integrierten Zeitschalter.



Anzeige

Die meisten Bewegungsmelder sind zusätzlich noch mit einem Dämmerungsschalter ausgestattet, so dass sich dass Licht erst bei Dunkelheit einschaltet, um einer unnötigen Energieverschwendung vorzubeugen. Wenn ein Bewegungsmelder installiert wurde, kann man auf eine herkömmliche Wechselschaltung verzichten. Wie aus dem Schaltplan für Bewegungsmelder ersichtlich, ist das Anschließen nicht besonders kompliziert.

Schaltplan für Bewegungsmelder

Schaltplan für Bewegungsmelder

Schaltplan für Bewegungsmelder Wechselschaltung

Trotzdem dürfen Arbeiten an der elektrischen Anlage nur von fachlich qualifizierten Personen durchgeführt werden. Die im Schaltplan eingezeichneten Symbole werden auch bei den meisten im Handel erhältlichen Bewegungsmeldern verwendet. In jedem Fall ist beim Anschließen des Bewegungsmelders die Herstellerangabe zu beachten! Auch bei der Auswahl des Montageortes sollte man beachten, dass der Sensor des Bewegungsmelders nicht durch irgendwelche Gegenstände oder Gebäudebauteile verdeckt wird.



Anzeige

Des weiteren darf sich auch keine Glasscheibe vor dem Sensor befinden. Um ein unnötiges Einschalten des Bewegungsmelders zu verhindern ist es ratsam, den Erfassungsbereich genau einzustellen. Man unterscheidet unterschiedliche Arten von Bewegungsmeldern. So gibt es Melder für die Aufputz- und die Unterputzmontage. Unterputzbewegungsmelder können je nach Bauart auch in einer Schalterdose integriert werden. Des weiteren werden im Fachhandel Bewegungsmelder sowohl mit Zweidraht Anschluss für Leuchtstofflampen und Trafolampen, als auch Melder mit Dreidraht Anschluss angeboten. Der nebenstehende Schaltplan für Bewegungsmelder zeigt einen den Anschluss eines Melders mit Dreidraht – Technik. Der Anschluss eines Melders mit Zweidraht – Technik erfolgt analog, nur dass der Nulleiter nicht angeschlossen werden muss. Wenn der Bewegungsmelder nachträglich installiert werden soll, so ist es erforderlich bei einer Wechselschaltung die entsprechenden Schalter abzuklemmen, da das Ein und Ausschalten von dem Melder übernommen wird.



Anzeige

Wie aus dem Schaltplan ersichtlich wird die stromführende Phase man L Kontakt des Bewegungsmelders angeschlossen. Der Nulleiter wird an dem mit N und der Lampendraht wird an die Kontakte angeschlossen, die mit einem ausgehenden Pfeil gekennzeichnet sind. Es kann auch sein, dass der Kontakt für die Phase mit einem eingehenden Pfeil gekennzeichnet ist. In jedem Fall ist beim Anschluss des Bewegungsmelders der Schaltplan des Herstellers zu beachten. Hinweis: Der Schaltplan für Bewegungsmelder ist stark vereinfacht und deshalb nicht als Installationsanleitung geeignet. Alle Angaben ohne Gewähr! Für Sach- und Personenschäden wird keine Haftung  übernommen.