Scheibenbremse entlüften Anleitung

Zurück zu “Rund ums Auto”


Wenn die Scheibenbremsen ungleichmäßig ziehen, kann dies an eingelaufenen Bremsscheiben, einem schwergänigen oder festgefressenen Bremssattel oder auch an Lufteinschlüssen in der Bremsanlage liegen. Insbesondere wenn Reparaturen an der Bremsanlage gemacht wurden, ist ein Entlüften der Bremsen unerlässlich.



Anzeige

Hinweis: Das Entlüften der Scheibenbremse bzw. der Bremsanlage darf nur von Fachleuten durchgeführt werden, da es bei einem fehlerhaften Vorgehen zu Fehlfunktionen der Bremsanlage mit den entsprechenden Folgen kommen kann! Die nachfolgende Anleitung beschreibt das Vorgehen nur Schemenhaft, da bei den zahlreichen Fahrzeugtypen teilweise ein unterschiedliches Vorgehen beim Entlüften der Bremsanlage notwendig ist. Beim Entlüften der Bremsanlage sind deshalb unbedingt die Herstellerangaben zu befolgen.

Anleitung: Bremsanlage, Scheibenbremse entlüften

Wenn man ohne Unterdruckgerät arbeitet, sind zum Entlüften zwei Personen erforderlich. Des weiteren benötigt man einen durchsichtigen Silikonschlauch , eine Flasche und Bremsflüssigkeit. An jedem Bremssattel der Scheibenbremse befindet sich eine Entlüftungsschraube. Beim Entlüften fängt man in der Regel mit dem Bremssattel an, der am weitesten vom Bremskraftverstärker entfernt ist. Bei den meisten Fahrzeugen ist dies der rechte hintere Bremssattel, allerdings sind bei der Reihenfolge der Entlüftung immer die Herstellerangaben zu beachten.



Anzeige

Zuerst steckt man den Sillikonschlauch auf den Stutzen des Entlüftungsventils und hängt das andere Ende des Schlauches in die Flasche, die etwas mit Bremsflüssigkeit gefüllt wird. Die zweite Person muss jetzt das Bremspedal mehrmals betätigen und dann auf dem Pedal stehen bleiben. Die Bremsleitung steht jetzt unter Druck. In diesem Zustand öffnet man das Entlüftungsventil. Die Person im Fahrzeuginneren darf in keinem Fall den Fuß vom Bremspedal nehmen. An dem Silikonschlauch tritt jetzt ein Gemisch aus Bremsflüssigkeit und Luftbläßchen aus. Wenn das Bremspedal absinkt, muss das Entlüftungsventil schnell wieder zugedreht werden. Dann wird das Bremspedal durch Pumpen mehrmals betätigt, so dass sich im Bremssystem wieder Druck aufbaut. Wenn dies geschehen ist muss das Bremspedal wieder durchgetreten werden. Dann wird das Entlüftungsventil wieder geöffnet und der ganze Vorgang wird solange wiederholt, bis keine Luftblasen in der Bremsflüssigkeit sichtbar sind. Beim Entlüften ist darauf zu achten, dass das Bremspedal bei geöffnetem Entlüftungsventil immer durchgedrückt bleibt. Auch das Bremsflüssigkeitsexpansionsgefäß (meist am Bremskraftverstärker angeordnet) muss immer ausreichend mit Bremsflüssigkeit gefüllt sein, da ansonsten wieder Luft in die Bremsanlage eindringen kann. Auf die selbe Weise werden die anderen drei Bremssättel entlüftet.



Anzeige

Bevor man eine Probefahrt machen kann müssen die Bremsen des Fahrzeugs nach dem Entlüften der Scheibenbremse zuerst auf einem Bremsprüfstand getestet. Es ist darauf zu achten, dass die Bremsen auf jeder Achse die gleichen Werte liefern. Auch das Bremspedal darf nicht “weich” sein, sondern muss den gewohnten Widerstand beim Betätigen aufbauen. Hinweis: In keinem Fall sollten Laien das Entlüften der Bremsanlage selber durchführen, da Fehler fatale Folgen haben können. Wenn kein zweiter Mann zur Verfügung steht,  muss das Entlüften der Bremsanlage mit einem ein Mann Bremsenentlüftungsgerät durchgeführt werden. Alle Angaben ohne Gewähr!