Schiebetürensystem für Raumteiler

Zurück zu “Holzarbeiten”


Schiebetüren kann man nicht nur dazu verwenden um zwei Räume voneinander durch ein Türsystem zu trennen, sondern auch um elegante Raumteiler zu bauen. Der Vorteil eines Schiebetürsystems als Raumteiler liegt klar auf der Hand: Der Raumteiler lässt sich beliebig verschieben und kann den momentanen Erfordernissen angepasst werden. Im Internet werden zahlreiche Schiebetür – Konfiguratoren angeboten.



Anzeige

Man muss nur die Maße und das gewünschte Türblattmaterial eingeben und kann sich auf diese Weise online ein passendes Schiebetürensystem auswählen und bestellen. Durch solche ausgereiften Schiebetürensysteme ist es nicht nur dem Fachmann überlassen eine Schiebetüre zu montieren. Auch versierte Heimwerker  können mit relativ geringem Aufwand einen Schiebetür – Raumteiler bauen. Je nachdem, wie durchlässig der Raumteiler werden soll, mit einem geeigneten Schiebetürblatt z.B. aus Milchglas oder gefärbtem Glas lassen sich schöne Beleuchtungseffekte erzielen.

Schiebetürensysteme Raumteiler, Kleiderschrank

Es lassen sich sogar Schiebetürensysteme konfigurieren, die es erlauben eine Schiebetüre in eine Dachschräge einzubauen. Aber nicht nur als Raumteiler kann ein Schiebetürsystem Verwendet werden, auch ein Kleiderschrank lässt sich mit Schiebetüren hervorragend bauen. Gerade wenn in einem Raum wenig Platz zum Öffnen von Schwenktüren ist, ermöglicht es eine Schiebetüre den vorhandenen Raum optimal auszunutzen.



Anzeige

Das Türblatt der Schiebetüre kann natürlich auch verspiegelt werden, was einen kleinen Raum sehr viel größer erscheinen läßt. Insbesondere im Trockenbau werden Schiebetürensysteme immer häufiger verwendet. Neuartige Schiebetürzargen machen es möglich die gesamte Schiebetüre in der Trockenbauwand verschwinden zu lassen, ohne das extra eine Verkleidung des Türsystems notwenig ist.