Schimmelflecken entfernen

Zurück zu “Fleckenentfernung”


Schimmelflecken bzw. Stockflecken gehören mit zu den hartnäckigsten Flecken, die sich zum Teil auch bei einer Wäsche über 60° nicht entfernen lassen. Zudem sehen Schimmelflecken nicht nur hässlich aus, der Schimmel ist für den Menschen auch sehr gesundheitsschädlich. Unempfindliche Wäsche kann man mit Bleichmittel behandeln. Auch direkte Sonnenstrahlung kann die Schimmelflecken verschwinden lassen.



Anzeige

Auch mit Salz und Zitronensaft können unempfindliche Wäschestücke von den hässlichen Schimmel-flecken befreit werden. Zuerst gibt man etwas Zitronensaft auf den Fleck und lässt den Saft einwirken. Dann wird der Fleck mit Salz bestreut. Nach einer weiteren Einwirkzeit bürstet man das Salz ab und spült dass Wäschestück mit Wasser aus.

Fleckentfernung: Schimmelflecken entfernen

Mit Essigwasser können Schimmelflecken in einigen Fällen auch beseitigt werden. Dazu wird das Wäschestück in Essigwasser gelegt und mehrere Stunden eingeweicht. Nach dem einweichen wird das Wäschestück dann mit herkömmlichen Waschmittel gewaschen. Gleich welche Reinigungsmethode man anwendet, nach der Beseitigung der Schimmelflecken ist es wichtig, dass das Wäschestück umgehend zu trocknen aufgehängt wird, da sich bei Feuchtigkeit sehr schnell wieder Schimmel bilden kann.



Anzeige

Die Wäsche sollte möglichst im freien bei Sonne aufgehängt werden, und nicht im Wäschekeller, da dort die Luftfeuchtigkeit meist sehr hoch ist, was wiederum den Schimmelwachstum begünstigt. Um Schimmelflecken vorzubeugen sollte man die Wäsche immer Trocken lagern, da sich Schimmel nur bei feuchter Lagerung bilden kann.