Spielhaus Bauplan Bauanleitung Holz

Zurück zu Holzarbeiten: Teil 2


Ein Spielhaus wünscht sich sicher jedes Kind. Nur das Problem ist meistens, dass das Spielhaus im Kinderzimmer sehr viel Platz wegnimmt. Insbesondere wenn die Kinder nicht mehr mit dem Haus spielen wollen, weiß man oft nicht, wo man es verstauen kann. Der nachfolgende Spielhaus Bauplan zeigt, wie man ein Haus für die Kinder einfach selber bauen kann, dass sich in wenigen Minuten auf und abbauen lässt, so dass man dieses leicht verstauen kann.



Anzeige

Zum Bauen des Spielhauses benötigt man folgendes Material: 15 mm starke Multiplexplatten für die Seitenwände und Giebelseiten. 10 mm starke Multiplexplatten für das Dach. 30×30 mm starke Leisten für den Hilfsrahmen. Senkkopfschrauben    M 12×30 mm, 5 mm Spaxschrauben. Zuerst sägt man mit einer Kreissäge die Giebelteile und die Seitenteile des Spielhauses  entsprechend dem Bauplan aus.

Spielhaus Bauplan Bauanleitung

Spielhaus Bauanleitung mit Bauplan

Spielhaus Bauplan Bauanleitung kostenlos

Die Fenster und Türen kann man am besten mit einer Stichsäge aussägen. An den beiden Giebelseiten werden Leisten (30×30 mm) mit Holzleim und Spaxschrauben wie aus dem Bauplan ersichtlich befestigt. Die Spaxschrauben werden von Aussen durch die Multiplexplatten in Richtung der Leisten geschraubt.



Anzeige

Beim Eindrehen der Schrauben ist darauf zu achten, dass die Schraubenköpfe bündig mit der Holzfläche sind, da ansonsten Verletzungsgefahr besteht. Wenn die Leisten an beiden Giebelseiten befestigt sind, werden die beiden Seitenteile an den Giebelseiten mit dünnen Spaxschrauben angeheftet, damit man die Bohrungen für die M 12×30 mm Schrauben bohren kann. Die 8 Bohrungen werden, wie auf dem Bauplan erkennbar,  durchgängig mit einem 12 mm Bohrer durchgeführt. Dann Schraubt man acht M 12 Gewindehülsen in die Bohrlöcher der Leisten. Dann kann man die Seitenteile mit den Giebelseiten verschrauben. Die Schrauben werden wieder soweit hineingedreht, dass sie Schraubenköpfe bündig mit den Seitenteilen des Spielhauses schließen. Die Spaxschrauben zum Anheften kann man jetzt wieder entfernen. Als nächstes wird das Dach des Spielhauses aus zwei 10 mm starken Multiplexplatten gefertigt. Wenn man will kann man das Dach mit einem Überstand zurecht sägen. Damit das Dach nicht verrutschen kann werden die 30×30 mm Leisten wie auf dem Bauplan ersichtlich an der Innenseite der beiden Dachflächen angebracht. Dann kann man die beiden Dachhälften in freien Aussparungen hineinlegen. Die Dachflächen können bei Bedarf noch zusätzlich mit Schrauben gesichert werden. Im Prinzip ist das Spielhaus jetzt fertig.



Anzeige

Allerdings sollte man noch alle Ecken und Kanten mit einer Schleifmaschine abrunden, wobei man auch die Fensteröffnungen und die Türöffnung mit der Schleifmaschine abgerundet werden sollten. Natürlich kann man das Spielhaus auch mit Farbe streichen. Man sollte bei der Auswahl der Farbe darauf achten, dass diese ungiftig ist und eine Zulassung für Kinderspielzeuge hat. Vor dem eigentlichen Streichen ist es ratsam, dass Spielhaus mit einem Schleifgrund vorzustreichen und dann abzuschleifen, damit die Oberfläche glatt wird.