Spielturm Bauanleitung Bauplan

Zurück zu Holzarbeiten: Teil 2


Im Fachhandel werden Spieltürme häufig als Bausatz angeboten. Diese Bausätze sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. So gibt es Spieltürme mit Schaukel und Kletterseil und /oder Rutsche. Die nachfolgende Bauanleitung für einen Spielturm zeigt, wie man einen einfachen Spielturm selber bauen kann. Den Selbstbau eines Spielturms sollten nur versierte Heimwerker in Angriff nehmen, da man sich mit der Bearbeitung und den unterschiedlichen Verbindungstechniken bei Holz genau auskennen sollte, damit der Spielturm später die notwendige Festigkeit und Standsicherheit besitzt.



Anzeige

Die Grundkonstruktion des Spielturms besteht wie aus der Bauanleitung ersichtlich, aus 4 Posten mit einer Stärke von 12×12  cm. Die Posten dürfen unter keinen Umständen direkt in dem Erdboden einbetoniert oder gar eingegraben werden, da diese dann in kürzester Zeit zu faulen beginnen.

Spielturm Bauanleitung Bauplan Anleitung bauen

Spielturm Bauanleitung Bauplan

Spielturm Bauanleitung

Aus diesem Grund werden die Posten in speziellen Pfostenträgern befestigt, die dann in den Erdboden einbetoniert werden. Durch die Pfostenträger ist gewährleistet, dass das Holz nicht durch Feuchtigkeit geschädigt wird, da es keinen direkten Kontakt mit dem Erdboden hat.



Anzeige

Beim Setzen der Pfostenträger für den Spielturm ist darauf zu achten, dass diese im rechten Winkel zueinander und absolut senkrecht einbetoniert werden, da man diese später nicht mehr ausrichten kann. Wie aus der Bauanleitung erkennbar, wird auf den Pfostenträgern eine Rahmenkonstruktion mit verzinkten Montagewinkeln und Montagebändern befestigt,  auf der später der Aufbau des Spielturms angebracht wird. Wichtig ist bei der Montage des Spielturms, dass dieser eine ausreichende Festigkeit bekommt. Dazu werden an allen Pfosten 45° Streben montiert, die mit der Rahmenkonstruktion durch große Holzschrauben und Metallbänder verbunden werden. Je nach Höhe des Spielturmes kann es erforderlich sein noch zusätzliche Versteifungen anzubringen. Der Boden des Spielturmes wird aus 40 mm staken Holzdielen hergestellt, die mit der Rahmenkonstruktion verschraubt werden. Auf dem Boden kann nun, wie aus der Bauanleitung ersichtlich das Geländer des Spielturmes montiert werden. Die Rahmenkonstruktion für das Geländer wird aus 60×60 mm Rahmenhölzern hergestellt, die mit Montagewinkeln und Metallaschen verbunden werden. An das Geländer werden zur Verschalung 26 mm starke Holzbretter geschraubt. An einer Seite wird im Holzgeländer eine Aussparung für den Einstieg in den Spielturm vorgesehen.



Anzeige

Der Einstieg sollte mit einer Leiter ausgestattet werden, die fest an dem Spielturm montiert wird, so dass diese beim Betreten nicht verrutschen kann. Alle Ecken und Kanten des Spielturmes sollten mit einer Schleifmaschine abgerundet und die Holzflächen verschliffen werden, um Verletzungen vorzubeugen. Damit der Spielturm auch den Witterungseinflüssen Stand hält, ist es ratsam diesen mit einer ungiftigen Holzschutzfarbe zu streichen.