Streichputz auftragen, verarbeiten, Untergrund

Zurück zu Fassade & Innenwände

Rollputz bzw Streichputz ist eine sehr gute Alternative zu herkömmlichen Putzsorten, die mit einer Kelle aufgetragen werden, denn der Umgang mit der Kelle erfordert einige Erfahrung, so dass diese Arbeiten nur von versierten Heimwerkern ausgeführt werden sollten. Die Grundlage für den Streichputz und den Rollputz bildet entweder eine Dispersionsfarbe, eine lehmbasierte Farbe oder eine Kaseinfarbe.



Anzeige

Dieser Farbgrundlage wird Sand beigemengt, wobei die Körnung und die beigemischte Menge des Sandes die Struktur und die Viskosität mitbestimmt . Im Fachhandel werden Streichputze in unterschiedlichen Farben und in verschiedenen Viskositäten angeboten. Erfahrene Heimwerker können sich den Streichputz auch selber machen bzw. herstellen. Gleich ob man sich den Streichputz selber herstellt oder im Fachhandel kauft, sollte man sich Gedanken über die Anforderungen, die man an den Putz stellt, machen.

Streichputz außen

Nicht jeder Streichputz ist für alle Anwendungen gleichermaßen geeignet. So sind lehmbasierte Streichputze nicht für den Feuchtraumbereich geeignet. Auch in der Küche, wo es arbeitsbedingt zu Verschmutzungen kommen kann, sollte man auf einen Rollputz auf Lehmbasis besser verzichten, da dieser nicht wischfest ist. Für diese Bereiche sind Streichputze auf Kunstharzbasis besser geeignet. Man sollte auch keinen Rollputz, der für den Innen – Bereich vorgesehen ist für den Außen – Bereich verwenden. Der Fachhandel bietet für den Außen – Bereich spezielle Streichputze an, die absolut wetterfest sind.



Anzeige

Streichputz verarbeiten und auftragen

Das Verarbeiten bzw. das Auftragen des Streichputzes geht relativ leicht und kann auch von einem ungeübten Heimwerker ausgeführt werden. Zuerst muss der Untergrund vorbereitet werden. Der Untergrund muss eben, sauber, fettfrei und ohne Risse sein. Eventuelle Unebenheiten und Risse werden durch den Streichputz nicht kaschiert und sind nach dem Trocknen des Putzes zu sehen. Bevor man den Streichputz auftragen kann sollte man alle Risse und Unebenheiten spachteln und nach dem Trocknen der Spachtelmasse die Wände oder die Decke mit einem speziellen Haftgrund, der für den ausgewählten Putz geeignet ist, streichen. Der Streichputz kann nach dem Trocknen des Haftgrundes mit einem speziellen Pinsel oder einer Farbrolle aufgetragen werden. Im Fachhandel werden dazu spezielle Pinsel, Bürsten und Rollen angeboten, die es erlauben unterschiedliche Strukturen zu schaffen.



Anzeige