Stubbenfräse Wurzelstockfräse Baumstockfräse

zurück zu Werkzeuge-Lexikon: Bohren/Fräsen

Die Stubbenfräse wird auch als Baumstockfräse, oder Wurzelstockfräse bezeichnet. Im Garten oder in Parkanlagen können Baumstümpfe zu gefährlichen Stolperfallen werden. Auch beim Rasenmähen bilden Baumstümpfe unliebsame Hindernisse. Abhilfe kann hier eine Stubbenfräse bzw. Wurzelstockfräse schaffen. Die Stubbenfräse entfernt mit speziellen Fräsmessern den Baumstumpf, so dass der Stumpf parallel zum Erdreich liegt. Die dabei anfallenden Späne können als Mulch verwendet werden.



Anzeige

Ein Ausgraben der Baumstümpfe ist nach dem Fräsen nicht mehr notwendig.  Es gibt unterschiedliche Ausführungen von Stubbenfräsen. Je nach Verwendungszweck kommen selbstfahrende Stubbenfräsen, die aussehen wie Rasentraktoren oder einfachere Handgeräte zum Einsatz. In der Regel besitzen Stubbenfräsen einen hydraulischen Antrieb der den Fräsarm und die rotierende Frässcheibe antreibt. Für Traktoren, Bagger und Radlader gibt es auch Anbau Stubbenfräsen, die durch die Hydraulik der betreffenden Maschinen angetrieben wird. Die Frässcheibe einer Stubbenfräse ist meistens mit austauschbaren Fräszähnen aus Hartmetall bestückt.



Anzeige

Eine Stubbenfräse mieten oder kaufen?

Wer selber Baumstümpfe aus seinem Garten entfernen will, braucht sich nicht gleich eine Stubbenfräse zu kaufen, da diese von vielen Baumärkten oft günstig zum mieten angeboten werden. In jedem Fall ist das Ausgraben eines Baumstumpfes wesentlich zeitaufwendiger als der Einsatz einer Stubbenfräse. Wer eine Stubbenfräse mieten will, der sollte sich auch Gedanken über den Transport der Maschine machen. Stubbenfräsen sind relativ schwer und sperrig, so dass man diese in der Regel nur mit einem geeigneten Anhänger transportieren kann. Einige Baumärkte bieten kostenlos einen Transportanhänger an, wenn man dort eine Stubbenfräse mietet. Bei einem Preisvergleich beim Mieten einer Wurzelstockfräse sollte man daher in jedem Fall eventuell anfallende Transportkosten mit in die Kalkulation einbeziehen.

Der Kauf einer gebrauchten Wurzelstockfräse lohnt sich nur dann wenn diese sehr häufig eingesetzt wird. Die Preise für eine gebrauchte Stubbenfräse liegen bei einigen Tausend Euro, so dass sich die Kosten für die Anschaffung nur bei sehr häufigem Einsatz amortisieren. Wer mit dem Umgang einer Wurzelstockfräse nicht vertraut ist, der ist besser beraten, eine Fachfirma zu beauftragen, die die Fräsarbeiten fachgerecht ausführt, da der Betrieb dieser Maschinen recht gefährlich sein kann.



Anzeige