Telefondose Belegung TAE

Zurück zu Haustechnik: Teil 3

Die Telefondose in der Fachsprache TAE (Telekommunikations Anschluss Einheit) genannt gibt es unterschiedliche Belegungen. Im Folgenden wird die am häufigsten verwendete Belegung der Telefondose TAE beschrieben. Man unterscheidet bei einer Telefondose zwischen einer F und einer  N Kodierung.



Anzeige

Das F steht für Fernsprechen. Diese Buchse befindet sich in der Regel in der Mitte der Telefondose. Das N steht für Nicht Fernsprechen. In diese Buchse werden Nebengeräte wie z.B. Fax oder Anrufbeantworter eingesteckt. Die TAE Telefondose ist so kodiert, dass es nicht möglich ist, aus versehen einen N Kodierten TAE Stecker in eine F Kodierte Buchse der Telefondose zu stecken und umgekehrt auch keinen F Kodierten Stecker in eine N Kodierte Buchse zu stecken. Im Fachhandel werden Telefonbuchsen für die Unterputz und die Aufputzmontage angeboten.

Telefondose Belegung TAE

Telefondose Belegung TAE

Telefondose Belegung TAE

Für die Kodierung und die Belegung der Telefondose sind die Montagearten belanglos. Wenn man eine Telefondose aufschraubt sieht man nebeneinander 6 Kontakte. Die Belegung der Kontakte sieht folgendermaßen aus:

Telefondose Belegung TAE

Telefondose Belegung TAE

1

2

3

4

5

6

La

Lb

W

E

b2

a2

Will man weitere Telefondosen an die erste TAE anschließen, so sind die Kontakte 1 und 2 sowie 5 und 6 von Interesse. Hinweis: Die erste TAE gehört dem Netzbetreiber. An dieser Telefondose dürfen keine Veränderungen durchgeführt werden.



Anzeige

Die Kontakte 1 La und 2 Lb sind für die beiden Adern die vom Amt kommen, vorgesehen. Diese Adern dürfen nicht verändert werden. Die meisten Telefonkabel besitzen 4 Adern. Eine rote und 3 rote mit schwarzen Ringen. Die rote Ader ist mit La Kontakt verbunden. Von den drei anderen Adern wird die rot/schwarze Ader benötigt, bei der der Ringabstand am größten ist. Diese Ader ist mit dem Lb Kontakt verbunden. Wenn man nun eine weitere Telefondose anschließen will, so benötigt man die Kontakte 5 b2 und 6 a2. Vom Kontakt 5 b2 wird eine Ader zum Kontakt 2 Lb der zweiten Telefondose geführt. Vom Kontakt 6 a2 wird dann eine Ader am Kontakt 1 La der zweiten Telefondose angeklemmt.



Anzeige

Den genauen Anschluss einer Telefondose kann man hier >>  entnehmen. An den 3 W Kontakt der Telefondose kann ein Zweitwecker angeschlossen werden. Der Kontakt 4 E ist mit der Erdader belegt. Dieser Kontakt hat heute kaum noch Bedeutung.

Alle Angaben ohne Gewähr!