Terrasse mit Holz Unterkonstruktion

Zurück zu Wintergarten & Balkon: Teil 2

Eine Terrasse aus Holz benötigt eine geeignete Unterkonstruktion, damit das Holz nicht zu faulen anfängt. In keinem Fall darf man auf die Idee kommen, die Tragbalken einfach auf den Erdboden zu legen, da diese über den Boden Feuchtigkeit ziehen und dann sehr schnell verfaulen. Eine Terrasse mit einer Holz Unterkonstruktion ist so zu bauen, dass das Holz keinen direkten Kontakt mit dem Erdboden hat.



Anzeige

Am einfachsten lässt sich eine solche Holz Unterkonstruktion mit Balkenträgern realisieren, auf denen die Balken gelagert werden. Dazu hebt man mit einem Erdbohrgerät in einer Reihe Löcher mit einem Durchmesser von ca. 25 cm und 80 cm Tiefe mit einem Abstand von ca. 60 cm aus. Die folgenden Reihen werden ebenfalls auf die gleiche Weise ausgehoben, wobei der Reihenabstand auch 60 cm betragen soll. Die Löcher werden dann etwa zur Hälfte mit Kies aufgefüllt, den man mit einem Stampfer verdichtet.

Terrasse mit Holz Unterkonstruktion

Terrasse mit Holz Unterkonstruktion

Terrasse: Holz Unterkonstruktion

Dann spannt man in den Linien, in denen die Tragbalken später liegen sollen, jeweils eine Schnur und betoniert die verstellbaren Balkenträger absolut senkrecht ein und richtest diese an den Schnüren aus. Zusätzlich kontrolliert man den senkrechten Stand der Balkenträger mit einer Wasserwaage. Wenn der Beton ausgehärtet ist, kann man die Holzbalken auf den Balkenträgern montieren. Zuvor ist es ratsam die Balken mit einer Holzschutzfarbe zu streichen, damit diese länger der Witterung Stand halten.



Anzeige

Die Holzbalken sollten eine Stärke von 8×12 cm besitzen. Bei der Montage der Holzbalken ist darauf zu achten, dass diese mit einem Gefälle von ca. 2-3% vom Gebäude weg montiert werden. Das Gefälle kann man an den verstellbaren Balkenträgern bei Bedarf etwas nachjustieren, so dass das Gefälle eingehalten wird. Die Holz Unterkonstruktion für die Terrasse ist nun fertig gestellt. Als nächstes werden die Terrassendielen montiert. Am haltbarsten sind Terrassendielen aus Thermoholz oder Tropenharthölzern. Wenn herkömmliches Holz zum Beplanken der Holz Untterkonstruktion der Terrasse verwendet werden soll, so ist es ratsam dieses vorher mit Holzschutzfarbe zu streichen, da dieses ansonsten sehr schell anfängt zu faulen. Die Terrassendielen sollten nur mit feuerverzinkten Schrauben oder mit Edelstahlschrauben angeschraubt werden, da herkömmliche Schrauben sehr schnell korrodieren.



Anzeige

Hinweis: Falls der Boden unter der Holz Unterkonstruktion der Terrasse nicht versicherungsfähig ist, so muss dieser auf einer Tiefe von 40-60 cm ausgehoben und dann durch wasserdurchlässigen Kies ausgetauscht werden. Zusätzlich kann noch der Einbau einer Drainage erforderlich sein. Die Balkenträger werden dann auf die oben beschriebene Weise eingebaut.