Thermoesche Preis, Preise

Zurück zu Wintergarten & Balkon: Teil 1

Bei Thermoesche handelt es sich um ein Thermoholz welches häufig als Terrassenholz Verwendung findet. Das Eschenholz wird unter Sauerstoffmangel einer Temperatur zwischen 160-250° Celsius ca. 48 Stunden lang ausgesetzt.



Anzeige

Bei dieser Temperatur kommt es zu einer Teilpyrolyse. Durch diese Behandlung ist die sogenannte Thermoesche sehr resistent gegenüber Fäulnis und Pilzbefall und kann deshalb problemlos im Aussenbereich eingesetzt werden.  Thermoesche besitzt eine Resistenzklasse von 1-2, welche herkömmliches Eschenholz nicht erreicht. Insbesondere bei Laubholz, wie Eschenholz, ist eine thermische  Behandlung sinnvoll, während Nadelhölzer durch Harzaustritt und Substanzabbau sehr weich werden und sich die Holzdichte stark reduziert.

Thermoesche als Terrassenholz: Kosten Preis

Im Fachhandel wird Thermoesche sowohl als Terrassenholz als auch als Parkett bzw. Landhausdielen angeboten. Die Preise für Thermoesche kann man nicht gerade als billig bezeichnen. Für 1 m² Landhausdiele muss man je nach Stärke und Verarbeitung schon einen Preis von ca. 130 Euro einkalkulieren. Auch Terrassendielen werden zu einem Preis von ca. 9-16 Euro je nach Stärke pro laufenden Meter verkauft, was ein vielfaches des Preises von herkömmlichen Terrassendielen aus Douglasie ist.



Anzeige

Allerdings ist die Haltbarkeit der Thermoesche um einiges besser. Holzfliesen aus Thermoesche werden zu einem Preis ab ca. 20 Euro pro m² im Fachhandel angeboten.

Alle Angaben ohne Gewähr!