Tipps: Zementschleier entfernen

Zurück zu “Heimwerker Baumaterial Teil 3″ >>

Zementschleier entfernen

Nachdem Verfugen von Fliesen entsteht sehr häufig ein Zementschleier, der sich nicht mit einem feuchten Schwamm entfernen lässt. Insbesondere bei hellen Fliesen bildet sich nach dem Verfugen trotz der Reinigung mit einem feuchten Schwamm ein hartnäckiger Grauschleier, der sich mit herkömmlichen Mitteln nicht beseitigen lässt. In einigen Fällen läßt sich der Zementschleier mit einfachen Hausmitteln entfernen. Es gibt aber auch Fälle, da hilft nur ein spezieller Zementschleierentferner (ZSE)  oder ein mechanisches Entfernen des Gauschleiers. Ob eine Methode geeignet ist, den Zementschleier zu entfernen hängt in erster Linie von der Art der Fliesen bzw. Platten ab.



Anzeige

Allgemeine Tipps zum Zementschleier entfernen

  • Nach dem Verlegen der Fliesen sollte man die überschüssige Fugenmasse mit einem feuchten Schwamm sorgfältig beseitigen.  Den Zementschleier, der bei einigen Fliesen- bzw. Plattenarten entstehen kann, darf man in keinem Fall mit einem Zementschleierentferner entfernen, bevor die Fugenmasse ausgehärtet ist. Wird der Zementschleierentferner zu früh eingesetzt, so kann es passieren, dass dieser den Fugenmörtel in den Fugen anlöst und sich noch zusätzlich auf den Fliesen als Grauschleier anhaftet. Im ungünstigsten Fall vermischt sich der ZSE mit dem Fugenmörtel und verringert dessen Haftung in den Fugen, was zu folgenschweren Bauschäden führen kann. Daher ist es ratsam, mindestens 10 Tage zu warten, bevor man einen Zementschleierentferner einsetzt.
  • In jedem Fall sollte man zuerst eine kleine Versuchsfläche an einer unauffälligen Stelle anlegen, auf der man das Mittel bzw. die Methode zum Zementschleier Entfernen ausprobiert. Auf der Versuchsfläche kann an sehen ob das Mittel wirkt oder ob die Oberfläche beschädigt wird, was bei Natursteinbelägen sehr häufig der Fall ist.
  • Wenn man den Grauschleier von Natursteinen oder anderen empfindlichen Fliesen beseitigen will, so sollte an sich in jedem Fall beim Händler oder Hersteller nach einem geeigneten Reinigungsmittel erkundigen.

Den Zementschleier mit Hausmitteln entfernen

Häufig läßt sich der Grauschleier auf den Fliesen mit einfachen Hausmitteln beseitigen. Da die meisten dieser Hausmittel säurehaltig sind, sollte man diese nicht auf empfindlichen Bodenbelägen wie z.B. Naturstein einsetzten.



Anzeige

  1. Ein sehr beliebtes Hausmittel, um den Zementschleier von Fliesen zu entfernen ist Essig. Zum Reinigen der Fliesen verwendet man ein Gemisch aus heißem Wasser und Essig. Pro Liter heißem Wasser gibt man  50 ml Essig hinzu. Nachdem man das Gemisch auf die Fliesen aufgetragen hat, läßt man dieses einige Minuten einwirken. Danach reinigt man die Flächen mit einem Schwamm und kaltem, klarem Wasser.
  2. Auch mit Zitronensaft oder Zitronensaftkonzentrat läßt sich der Zementschleier von den Fliesen entfernen. Den Zitronensaft kann man direkt mit einem Schwamm auf den Fliesen auftragen. Das Zitronensaftkonzentrat muss mit Wasser verdünnt werden, bevor man dieses zum Reinigen verwendet. Anschließend reibt man die Fliesen mit einem Schwamm und klarem Wasser ab.
  3. Ein weiteres seht beliebtes Hausmittel zum Entfernen des Grauschleiers ist Waschmittel, dass in Wasser aufgelöst wird. Die alkalische Lösung wird dann mit einer Bürste auf den Fliesen verrieben.

Tipps: Zementschleier auf Natursteinfliesen beseitigen

  1. Die Oberfläche der Natursteinfliesen ist sehr empfindlich, so dass man sich in jedem Fall erkundigen sollte, welches Reinigungsmittel am geeignetsten ist. Herkömmliche Zementschleierentferner sind meistens viel zu scharf und beschädigen auf Grund der enthaltenen Säure die Fliesenoberfläche. Im Fachhandel sind Zementschleierentferner (ZSE) auf Phosphorsäure-Basis  erhältlich, die nur leicht sauer sind. Diese Produkte kann man zumindest auf den meisten Granitböden einsetzten. Für empfindliche Travertin, Marmor- oder Kalksteinböden sind diese Zementschleierentferner ungeeignet.
  2. Alternativ kann man den Zementschleier bei Naturstein – Fliesen auch mit herkömmlichen Steinöl beseitigen. Dieses wird mehrmals mit einem Reinigungstuch aufgetragen. Der Grauschleier wird dabei durch Reiben entfernt.
  3. Auch mit einer Einscheibenschleifmaschine kann der Zementschleier mechanisch beseitigt werden. Allerdings sollte man Erfahrung mit diesen Schleifgeräten haben, da bei falscher Handhabung die Oberfläche der Fliesen beschädigt werden kann.

 



Anzeige

Alle Angaben ohne Gewähr! Im Zweifelsfall ist es besser den Zementschleier von einem Profi entfernen zu lassen, um Schäden an den Fliesen zu vermeiden.