Tischkreissäge Test und Vergleich

Zurück zu Werkzeuge Test >>

Wer Möbel bauen  oder den Innenausbau eines Hauses mit Holz durchführen will, für den ist eine Tischkreissäge ein wichtiger Helfer. Zwar kann man bestimmte Arbeiten auch mit einer Handkreissäge ausführen, allerdings lassen sich mit einer Tischkreissäge wesentlich leichter präzise lange Schnitte herstellen. Deshalb kann es durchaus lohnenswert sein, neben einer Handsäge1000 Euro für Heimwerkersägen. Wobei gesagt werden muss, dass der Preis nicht unbedingt auch die Qualität der jeweiligen Kreissäge widerspiegelt. Die nachfolgend aufgeführten Kriterien können Helfen, einen Test der zuführen.



Anzeige

Tischkreissäge Test

  • Wenn die Tischkreissäge nicht nur stationär verwendet werden soll, so ist der Transport bzw. die Montage ein wichtiges Kaufkriterium. Alle zur Montage notwendigen Verschraubungen sollten sich ohne spezielle Werkzeuge montieren lassen. Dabei muss die Kreissäge allerdings über eine ausreichende Stabilität verfügen. Es ist ratsam von wackligen Konstruktionen die Hände zu lassen.
  • Das Herzstück der Tischkreissäge bildet der Motor. Damit man auch stärkere Hölzer mit der Säge problemlos sägen kann, sollte dieser mindestens über eine Leistung von 1200 Watt verfügen.
  • Auch die Sicherheitseinrichtung sollte man genau in Augenschein nehmen. Der Not/Aus Knopf muss beim Arbeiten leicht zugänglich sein, so dass der Motor in einem Notfall problemlos abgeschaltet werden kann. Es ist auch ratsam den Not/Ausschalter zu testen, damit man sieht, ob die Motorbremse schnell genug reagiert.
  • Ein weiterer wichtiger Punkt bei einem Test ist die Ergonomie und die Bedienbarkeit der Kreissäge. Alle zum Betrieb der Säge notwendigen Elemente sollten gut zugänglich sein und sich leicht, ohne zu haken bedienen lassen. Insbesondere die Anbauteile wie z.B. der Parallelanschlag müssen sich leicht montieren und präzise verstellen lassen können. Bei der Kontrolle der Anschläge ist darauf zu achten, dass diese stabil sind und sich nicht verwinden lassen. Es ist auch von Vorteil, wenn sich die Anschläge flexibel an der Maschine anbringen lassen. Der Spaltkeil sollte sich einfach und problemlos nachstellen lassen.
  • Der Tisch der Kreissäge sollte sich problemlos und präzise schräg stellen lassen, damit maßhaltige Winkelschnitte durchgeführt werden können. Es ist empfehlenswert auch die Stabilität des Tisches in Schrägstellung zu testen. Die Gradeinteilung sollte gut erkennbar sein.
  • wichtig ist auch, dass ein Sägeblattwechsel schnell durchführbar ist. Dazu ist es ratsam sich die Mechanik im Tisch genau anzuschauen.



Anzeige