Verlegeplan für Fliesen online

Zurück zu Bodenbeläge: Teil 2


Wer die Fliesen selber korrekt verlegen will, der sollte sich vor dem Verlegen einen Verlegeplan zeichnen, da es ansonsten kaum möglich ist, die Fliesen symmetrisch zu verlegen. Einige Fliesenhändler bieten im Internet  eine Verlegeplan Software an, mit der man sich einen Verlegeplan online erstellen kann.



Anzeige

Man muss nur die Raumgröße (LxBxH) eingeben und die Position von Fenster Türen und Mauervorsprüngen festlegen. Die Verlegeplan Software erstellet dann in Echtzeit einen Fliesenverlegeplan den man ausdrucken kann. Natürlich kann man einen Verlegeplan für Fliesen auch auf herkömmliche Weise auf Millimeterpapier zeichnen.  Die Fliesen sollten so verlegt werden, dass die Wandstücke an den Wänden die gleiche Größe besitzen und größer als eine halbe Fliese sein sollten. Dazu zeichnet man die Mitte der Wand ein und legt die Fliesen so, dass in der Wandmitte entweder eine Fuge , oder die Fliesenmitte einer ganzen Fliese ist.

Verlegeplan für Fliesen: Software

Bei Nischen kann man die Fliesen so legen, dass beidseitig gleich große Fliesenstücke sind. Bei Mauervorsprüngen sollten die ganzen Fliesen an der Mauerkante verlegt werden. Zum Erstellen des Verlegeplans benötigt man die Größe der Fliesen und die gewünschte Fugenbreite.



Anzeige

Bei einer Fliesengröße von beispielsweise 20x20cm und einer Fugenbreite von 4 mm hat eine Fliese mit Fuge eine Breite von 20,4 cm. Bei einer Wandbreite von 4 m ergibt das 19 ganze Fliesen und an den Rändern eine Fliesenbreite von 6,12 cm. Da diese Randfliesen schmäler als die Hälfte einer ganzen Fliese sind. Mit den 19 Fliesen kann man 387,6 cm Länge fliesen.  Damit die Randfliesen breiter als die Hälfte einer ganzen Fliese sind, darf man nur 18 ganze Fliesen verlegen, mit denen man 367.2 cm Länge fliesen kann. Den Rest von 32,8 cm teilt man dann auf die Randfliesen auf, so dass diese eine Breite von 16,4 cm haben. Für eine Reihe Fliesen werden also 20 Fliesen benötigt. Den Verlegeplan für die Fliesen sollte man im Maßstab 1:10 auf Millimeterpapier einzeichnen. Eine Fliese hat dann eine Größe von 2 cm auf dem Verlegeplan. Zuerst markiert man die Wandmitte auf dem Plan und zeichnet von der Mitte beginnend die Fliesen ein.



Anzeige

Mit dem Fliesen Verlegeplan kann man dann die Anzahl der benötigten Fliesen berechnen. Zur Sicherheit sollte man einige Fliesen mehr kaufen, da es immer vorkommen kann, dass einige Fliesen beim Schneiden zerbrechen.