Verlegung Drainage Kosten

Zurück zu Altbausanierung: Teil 2

Die Verlegung einer Drainage ist mit einer Reihe von Kosten verbunden. Zum einen sind dies die Kosten für das benötigte Material, die Baumaschinen und die Kosten für Nebenarbeiten wie z.B. die Erstellung eines Sickerschachtes. Zum anderen kommen die Arbeitskosten hinzu. Die Materialkosten, die bei der Verlegung einer Drainage entstehen halten sich meistens in überschaubaren Bereich, während die Arbeitskosten sehr schnell in die Tausende gehen können, insbesondere wenn unvorhergesehene Probleme beim Untergrund auftreten.



Anzeige

Wer eine Drainage selber verlegen will, der kann die Kosten um ca. 50% und mehr senken. Allerdings sind zum selber Verlegen der Drainage  bestimmte Fachkenntnisse erforderlich. Die Materialkosten, die in jedem Fall für die Erstellung einer Drainage anfallen, ergeben sich aus folgenden Positionen:

Drainage verlegen Kosten Preise für Material

•Kosten für Kies, wobei Splitt und Rollkies mit einer Körnung von 16-32 mm zum Einsatz kommen. Splitt wird je nach Korngröße zu einem Preis von 14-30 Euro pro Tonne angeboten. Rollkies wird je nach Korngröße zu Preisen von 10 -15 Euro pro Tonne gehandelt, wobei die Preise für Splitt und Schotter regional stark schwanken.



Anzeige

•Für ein Drainagerohr mit Drainagevlies bzw. Drainagewicklung muss man mit Kosten von 120 -180 Euro für eine Länge von 50 m und einem Durchmesser von 100 mm (Dn 100) rechnen. Ohne Drainagevlies bzw. Wicklung werden Drainagerohre zu Preisen zwischen 45 – 70 Euro für 50 m Dn 100 im Fachhandel angeboten.
•Wenn ein Sickerschacht erstellt werden soll so fallen Materialkosten für die Schachtringe an. Für Schachtringe bzw. Sickerringe mit 800mm Durchmesser und einer Höhe von 500mm werden Preise von ca. 60 Euro verlangt. Ein Schachtringdeckel mit einem Durchmesser von 800mm kostet ca. 60-90 Euro.
•Natürlich fallen auch Lieferkosten für das benötigte Material an, die auf Grund des teilweise hohen Gewichtes der Baustoffe erheblich sein können. Aus diesem Grund ist es meistens besser das Material bei einem Baustoffhändler in der Nähe zu kaufen, auch wenn andere Baustoffhändler günstigere Preise haben, denn die Lieferkosten steigen, je weiter die Entfernung ist.
•Die Arbeitskosten können nicht genannt werden, da jede Drainage unterschiedlich arbeitsintensiv ist.



Anzeige

Alle Angaben ohne Gewähr!