Vliestapete auf Tapete kleben

Zurück zu Wohnraumgestaltung: Teil 3

Wenn die alte Tapete entweder unmodern geworden oder verschlissen ist, so ist die Zeit gekommen, sich nach einer neuen Tapete umzuschauen. Gerade bei der Renovierung bietet sich eine Vliestapete an, da diese relativ leicht zu Tapezieren ist und man zudem nicht unbedingt eine Tapeziertisch benötigt.



Anzeige

Für den Heimwerker stellt sich nun die Frage, ob man eine Vliestapete auf eine Tapete kleben kann, oder ob die alte Tapete vorher entfernt werden muss. Grundsätzlich ist es möglich, eine Vliestapete auf eine Tapete zu kleben. Allerdings ist dieses Vorgehen nicht sehr professionell und man sollte eine Vliestapete nur dann auf eine Tapete kleben, wenn sich die alte Tapete nicht mehr oder nur mit erheblichem Aufwand entfernen lässt. Das Tapete auf Tapete kleben ist jedoch von einigen Voraussetzungen abhängig, die erfüllt sein müssen, damit die Vliestapete auf der alten Tapete auch haftet.

Vliestapete auf Tapete kleben

  • Die alte Tapete muss noch sehr gut an der Wand haften, da diese beim Einstreichen mit Tapetenkleister angelöst wird. Wenn die alte Tapete sich schon an einigen Stellen ablöst, so ist es ratsam diese vollständig zu entfernen, da es ansonsten passieren kann, dass sich nach dem Tapezieren die Vliestapete samt der alten Tapete von der Wand löst.



Anzeige

  • Rauhfasertapeten sind beim Überkleben mit einer Vliestapete besonders problematisch, da sich die Rauhfaserstruktur auf der Vliestapete abzeichnen kann. Deshalb muss man beim Kauf der Vliestapete darauf achten, dass diese an der Rückseite mit einer ausreichend dicken Vinylschaumschicht ausgestattet ist, so dass die Struktur der Rauhfasertapete sich nicht abzeichnen kann.
  • Tapeten die mit wasserfester Farbe wie z.B. Latexfarbe gestrichen wurden, sind zum Übertapezieren nicht geeignet, da der Tapetenkleister einen saugfähigen Untergrund benötigt. Wenn die Tapete mit einer wasserfesten Farbe gestrichen wurde, beleibt einem nichts anderes übrig, als die alte Tapete zu entfernen. Dazu kann man die im Fachhandel erhältlichen Tapetenlöser verwenden.
  • Alte Tapeten, die über eine sehr starke Farbgebung verfügen, sollten vor dem Tapezieren mit einer Vliestapete mit einem Fleckendecker vorgestrichen werden, damit sich das Muster nicht auf dem Vlies abzeichnet.



Anzeige

Wenn die oben angeführten Voraussetzungen für das Vliestapete auf Tapete kleben erfüllt sind, kann man die Vliestapete auf die alte Tapete kleben. Zu beachten ist, dass beim Vlies Tapezieren die Wand mit Tapetenkleister eingestrichen wird und nicht die Tapete.