Waschmaschinen Abfluss anschließen

Zurück zu Haustechnik: Teil 3

Bei einem Umzug, oder auch wenn man sich für eine neue Energie sparende Waschmaschine entscheiden hat, muss diese fachgerecht angeschlossen werden. Das Anschließen der Waschmaschine kann man von einem Fachmann durchführen lassen, was in jedem Fall mit Kosten verbunden ist, oder man erledigt diese Arbeit   selber.



Anzeige

Wenn man die Waschmaschine selber anschließen will, so sollte man die folgenden Punkte beachten. Besonders wichtig ist es darauf zu achten, dass beim Anschluss des  Zulaufs und  beim Waschmaschinen Ablauf anschließen keine Fehler gemacht werden, da die Reparatur von Wasserschäden sehr kostspielig sein kann.

  • Wenn eine neue Waschmaschine angeschlossen werden soll, so müssen zuerst die Transportsicherungen entfernt werden, da die Maschine ansonsten nicht funktionsfähig ist.
  • Als nächstes muss ein geeigneter Standort für die Waschmaschine ausgesucht werden. In der Nähe des Standplatzes muss sich ein Wasserzulauf und ein Abfluss befinden. Wenn kein geeigneter Abfluss vorhanden ist, so kann man das Abwasser auch in ein Waschbecken oder in die Badewanne leiten. Des weiteren benötigt man für den Anschluss noch eine Steckdose, die sich ebenfalls in der Nähe des Standortes befinden sollte.
  • Damit man den Waschmaschine Abfluss und den Zulauf anschließen kann, sollte man die Maschine ca. 50 cm von der Wand entfernt aufstellen, so dass man gut an die Abfluss und Zulaufleitung rankommt.



Anzeige

  • Als erstes wird der Ablauf der Waschmaschine angeschlossen. Wenn kein geeignetes Ablaufrohr in der Nähe ist, in das das Abwasser geleitet werden kann so, so kann man auch ein Waschbecken oder eine Badewanne als Ablauf verwenden. Wichtig ist dass die Ablaufleitung sicher eingehängt wird, damit sich diese nicht beim Waschvorgang durch die entstehenden Vibrationen lösen kann. Im Fachhandel werden dazu spezielle Hakenvorrichtungen angeboten, mit denen sich der Abfluss sicher anschließen lässt. Um Wasserschäden vorzubeugen können auch spezielle Wasserschutzvorrichtungen angeschlossen werden, die bei einem Herausrutschen der Abflussleitung das Wasser abstellen.
  • Als nächstes muss noch der Zulauf angeschlossen werden. Dazu wird ein spezieller Wasserhahn für Waschmaschinen verwendet, an dem das Gewinde der Zulaufleitung eingeschraubt wird. Auch für den Zulauf sind im Fachhandel Wasserschutzvorrichtungen erhältlich, die das Wasser abschalten, wenn zum Beispiel der Zulaufschlauch platzt.



Anzeige

  • Nachdem der Abfluss und die Zulaufleitung angeschlossen sind, kann man den Wasserhahn aufdrehen. Jetzt sollte man überprüfen, ob alle Anschlüsse absolut dicht sind. Wenn alle Leitungen korrekt und dicht angeschlossen wurden, kann man das Stromkabel  in die Steckdose stecken und die Waschmaschine in Betrieb nehmen. Wichtig bei der Inbetriebnahme ist, dass man die Herstellerangaben genau befolgt. Die meisten Hersteller geben für die Lage des Waschmaschinen Abflusses eine minimale und eine maximale Höhe an, die beim Anschließen unbedingt zu beachten ist.

Alle Angaben ohne Gewähr!