Weinregal selber bauen aus Holz

Zurück zu “Holzarbeiten”


Weinregale werden im Fachhandel aus den unterschiedlichsten Materialien und in zahlreichen Designvarianten angeboten. Dabei ist es gar nicht schwer ein Weinregal selber zu bauen. Im folgenden wird der Selbstbau von Weinregalen aus unterschiedlichen Materialien beschrieben. Wer ein Weinregal selber bauen will, der sollte sich zuerst Gedanken über die Größe des Weinregals machen. Soll das Weinregal nur für einige Weinflaschen ausgelegt sein oder sollen duzende von Weinflaschen Platz finden? Sollen die Weinflaschen liegend oder stehend präsentiert werden?



Anzeige

Soll das Weinregal aus Holz oder aus Stein gebaut werden? Die erste Bauvariante beschreibt ein Weinregal, das je nach Ausführung für 4-7 Weinflaschen geeignet ist. Man benötigt zum Fertigen dieses Weinregals nur ein schön gemasertes Hartholzbrett mit ca. 30 mm Stärke 12 cm Breite und einer Länge, je nach Anzahl der Weinflaschen, die gelagert werden sollen, von 50 – 90 cm.

Weinregal selber bauen mit Weinregalziegel aus Stein Anleitung, Bauanleitung

Bei diesem Weinregal werden die Weinflaschen nur durch den Flaschenhals gehalten, der durch eine Bohrung gesteckt wird. Zuerst wird das Hartholzbrett mittig mit  Bohrungen versehen, die der Anzahl der zu lagernden Flaschen entsprechen. Die Borhungen sollen mindestens einen Durchmesser von 30 mm haben. Am besten lassen sich solchen großen Bohrungen mit einem Forstnerbohrer herstellen. Die Bohrungen sollten in einem Abstand von ca. 12 cm angebracht werden. Jetzt benötigt man noch Bohrungen zum Befestigen des Weinregals an der Wand. Dazu wird das Hartholzbrett an der Flanke zuerst mit einem 6 mm Bohrer ca. 5 cm von den Brettenden durchbohrt. Diese beiden Bohrungen werden mit einem 12 mm Bohrer bis zur Bretthälfte aufgebohrt. Nun wird zum Befestigen an der Wand ein Dübelloch für einen 6 mm Dübel gebohrt und mit einem Dübel versehen.



Anzeige

Dann steckt man eine lange 6mm Schraube in das obere 6/12 mm Loch in dem Hartholzbrett und dreht die Schraube in den Dübel. Damit das Weinregal im korrekten Winkel befestigt wird, Steckt man eine Weinflasche in eines der 30 mm Löcher und dreht das Holzbrett so weit bis der Flaschenkörper genau waagrecht liegt.  Jetzt markiert man mit einem dünnen Stift oder einem langen Nagel, der durch das untere 6/12 mm Loch geschoben wird, genau die Position des Weinregals. Dann wird das Weinregal wieder etwas weggedreht und man bohrt an der markierten Stelle das nächst Loch für den Dübel. Nun kann das Weinregal auch mit der unteren Schraube an der Wand befestigt werden, so dass es einen festen Halt bekommt. Wer sein Weinregal selber bauen will muss natürlich nicht unbedingt Holz als Baumaterial verwenden. Auch Stein bzw, Ziegelstein ist zum Bau eines Weinregals geeignet.

Ein Weinregal selber bauen mit Weinregalziegel

Weinregal selber bauen mit Weinregalziegel

Weinregal selber bauen mit Weinregalziegel

Weinregalziegel werden in vielen Baumärkten angeboten. In der Regel werden die Weinregalziegel dazu verwendet, um in dem Weinkeller viele Weinflaschen auf engem Raum unterzubringen. Aber auch in der Küche lassen sich Weinregalziegel sehr dekorativ einsetzen. So kann man die Ziegel z.B. in einen Küchenunterschrank integrieren und verblenden, so dass nur die Front der Weinregalziegel sichtbar ist.



Anzeige

Die Weinregalziegel können mit Fliesenkleber verklebt werden. Falls es erforderlich ist, die Ziegel auf beschichteten Spanplatten zu verkleben, so müssen die Platten vorher mit Spezialhaftgrund vorgestrichen werden. Das unten gezeigte Foto zeigt, wie man aus Weinregalziegeln ein Weinregal selber bauen kann, das mit Fliesen verblendet ist.