Werkzeugkoffer Test und Vergleich

zurück zu Werkzeuge Test >>

Ein Werkzeugkoffer ist aus einer Heimwerker – Werkstatt kaum wegzudenken. Für den nicht so versierten Heimwerker stellt sich allerdings die Frage welcher Werkzeugkoffer der Beste ist. Zahlreiche Discounter bieten Werkzeugkoffer teilweise “sagenhaft günstig” an. Oft kosten reichhaltig ausgestattete Werkzeugkoffer gerade mal 20 Euro. Im Fachhandel kostet ein Werkzeugkoffer mit gleicher Ausstattung häufig einige hundert Euro. D.h. nicht, dass der Fachhandel überzogene Preise für Werkzeugkoffer verlangt. Der Preisunterschied hängt von der Qualität der enthaltenden Werkzeuge und auch von der Qualität der Koffers selber ab. Bevor man sich einen Werkzeugkoffer kauft, sollte man sich zuerst darüber Gedanken machen, welche Arbeiten mit den Werkzeugen durchgeführt werden sollten. Im Fachhandel werden



Anzeige

Universal-Werkzeugkoffer Mechaniker- Werkzeugkoffer oder Elektrikerwerkzeugkoffer angeboten. Die verschiedenen Werkzeugkoffer sind mit unterschiedlichen Werkzeugen ausgestattet, die nicht gleichermaßen für alle Arbeiten geeignet sind. Für einen Heimwerker ist in der Regel ein Universalwerkzeugkoffer am geeignetsten. Nun stellt sich die Frage wie oft man mit den Werkzeugen arbeiten will. Wenn die Werkzeuge dazu dienen, diese nur gelegentlich zu benützen, dann kann man auch auf ein Billigangebot vom Discounter zurückgreifen. Für den Fall, dass die Werkzeuge häufig benützt werden, ist es ratsam sich einen qualitativ hochwertigen Werkzeugkoffer zu kaufen. Die folgenden Kriterien können bei einem Werkzeugkoffer Test herangezogen werden:

Testkriterien für Werkzeugkoffer

  • Ein weiteres sehr wichtiges Kriterium bei einem Werkzeugkoffer Test ist die Qualität der enthaltenen Werkzeuge. Diese sollten aus geschmiedetem Chrom-Vanadium Stahl bestehen. Allerdings muss gesagt werden, dass es auch bei Werkzeugen aus Chrom-Vanadium Stahl große Unterschiede gibt. Bei Zangen ist beispielsweise darauf zu achten, dass die Griffe und die Schneiden kein Flankenspiel besitzen. Schraubenzieher müssen an den Enden geschliffen sein.



Anzeige

  • Die Werkzeuge dürfen keine Gussgrate aufweisen. Die Griffe von den Werkzeugen müssen rutschsicher ausgebildet sein. Die Bits im Werkzeugkoffer sollten aus Werzeugsonderstahl gefertigt sein, der aus Chrom, , Vanadium, Molybdän, Mangan  und Silizium besteht, da diese sehr hart und zäh sein sollten. Viele Hersteller von Qualitätswerkzeugen geben die Belastbarkeit der Werkzeuge nach der DIN-ISO Norm an. Es ist daher zu empfehlen, auch derartige Angaben auf dem Werkzeugkoffer zu achten.

  • Ein weiteres wichtiges Test Kriterium für einen Werkzeugkoffer ist der Qualität des Koffers selber. Der Werkzeugkoffer sollte aus schlagfestem, widerstandsfähigem Kunststoff bestehen und die Verschlüsse müssen leichtgängig sein, wobei diese den Koffer in jeder Lage absolut sicher verschließen  müssen. Bei dem Test ist darauf zu achten, dass die Scharniere robust sind.
  • Auch die Garantie, die ein Hersteller auf seinen Werkzeugkoffer gibt, ist ein wichtiges Test Kriterium. Die Garantie sollte mindestens 5 Jahre betragen. Einige Hersteller von hochwertigen Werkzeugen geben sogar bis zu 30 Jahre  Garantie.



Anzeige