Widerstand Parallelschaltung: Rechner für Gesamtwiderstand

Zurück zu Haustechnik: Teil 3

Eine Parallelschaltung von Widerständen liegt dann vor, wenn sich der Strom an den Widerständen aufteilt, wobei an den Widerständen die gleiche Spannung anliegt. Der Strom teilt sich an den Widerständen auf und fliest dann wieder wie aus dem Schaltplan ersichtlich zusammen, wobei die Spannung bei der Parallelschaltung von Widerständen gleich bleibt. Bei einer Parallelschaltung ist der Gesamtwiderstand kleiner als der kleinste Einzelwiderstand in der Schaltung.



Anzeige

Mit jedem Widerstand der einer Parallelschaltung zugefügt wird, steigt der Gesamtstrom an. Wenn die Spannung gleich gehalten wird, verkleinert sich also der Gesamtwiderstand. D.h. der Leitwert steigt mit jedem weiteren Widerstand, der der Parallelschaltung zugefügt wird.

Widerstand Parallelschaltung: Rechner Gesamtwiderstand

Der Gesamtwiderstand in einer Parallelschaltung wird nach folgender Formel berechnet:

1/Rges=1/R1+1/R2+1/R3+1/R4…..

Mit dem folgenden Rechner lässt sich der Wiederstand in einer Parallelschaltung für bis zu 10 Widerstände berechnen.



Anzeige

Alle Angaben ohne Gewähr!