Wintergarten Schiebetüren Preise

Zurück zu Wintergarten & Balkon: Teil 3

Ein Wintergarten sollte möglichst große Glasflächen besitzen, die sich auch zum Lüften öffnen lassen. Dazu benötigt man spezielle Türsysteme, die ein leichtes Öffnen ermöglichen, ohne dass dabei viel Raum verloren geht. D.h. herkömmliche Schwenktüren sind für einen Wintergarten eher nicht zu empfehlen.



Anzeige

Besser geeignet sind für den Wintergarten Schiebetüren oder Faltanlagen bzw. Falttüren. Ob man sich für Schiebetüren oder Falttüren entscheidet ist Geschmacksache, beide Türsysteme sind für einen Wintergarten gleichermaßen geeignet. Faltanlagen haben den Nachteil, dass diese beim Öffnen in den Raum hineinragen und so Stellplatz für Pflanzen im Wintergarten verloren geht. Der Nachteil von Parallel – Schiebetüren ist, dass diese eine deutlich höhere Türschwelle als Faltanlagen benötigen.

Wintergarten Schiebetüren einbauen

Sogenannte Hebe – Schiebetüren werden gern in Wintergärten eingesetzt, da diese sich nach dem Umlegen des Öffnungshebels etwas anheben und dass lautlos und sehr leichtgängig zu öffnen sind. Das Öffnen von Falttüren hingegen kann je nach Bauart etwas komplizierter sein.



Anzeige

Dies dürfte auch der Grund dafür sein, dass sich die meisten Wintergarten Besitzer für Schiebetüren  entscheiden. Schiebetürsysteme für Wintergärten werden in unterschiedlichen Höhen und Breiten angeboten. Die Breite liegt meist zwischen 200-250 cm, während die Elemente eine Höhe von bis zu 300 cm haben können. Die Breite der einzelnen im Fachhandel angebotenen Schiebetürelemente liegt in der Regel zwischen 60-100 cm.  Die Preise für Schiebetüren hängen vom verwendeten Rahmenmaterial, den Beschlägen und natürlich von der Größe ab. Des weiteren wird der Preis durch die Qualität des eingebauten Glases bestimmt. In jedem Fall sollte man beim Kauf einer Schiebetüre für den Wintergarten darauf achten, dass hochwertiges Isolierglas für den Bau verwendet  wird. Dies gilt insbesondere dann, wenn man eine gebrauchte Schiebetüre kaufen will. Bei alten Wintergärten wurden häufig Schiebetüren ohne Isolierverglasung verbaut, die nicht den heutigen Standards gerecht werden. Die Preise für diese gebrauchten Schiebetüren scheinen auf den ersten Blick sehr günstig zu sein. Wenn man allerdings die immensen Heizkosten dagegen rechnet, so entpuppt sich das vermeintliche Schnäppchen oft als Kostenfalle und man wäre wahrscheinlich mit einem neunen Schiebetürsystem günstiger weg gekommen. aber auch beim Kauf einer neuen Schiebetüre ist es ratsam auf die Qualität zu achten. Die Wärmedämmeigenschaften sollten bei ca. 1,8 W/m²K liegen.



Anzeige

Die Luftdurchlässigkeit sollte die Anforderungen der Klasse 4 nach DIN EN 12207 erfüllen. Auch die Dichtigkeit gegen Schlagregen ist ein wichtiges Qualitätskriterium. Es ist ratsam darauf zu achten, dass diese der Klasse 8A nach DIN EN 12208 entspricht.